Das Konzept und die Architektur des TQ13

Die äußere Gestalt des Ensembles ist geprägt durch die organisch gerundete Form und die auffällig gerasterte Fassade. Das Wechselspiel von geöffneten und geschlossenen Wandflächen in der Fassade vermittelt sowohl Transparenz, als auch Solidität. Die transparenten Flächenanteile sind hinsichtlich natürlicher Belichtung und Belüftung optimiert, so dass eine thermische Überlastung verhindert wird.

Aussenansicht - zum vergrößern anklicken

Durch den glasüberdachten „Inneren Garten“ führt der Weg zu den verschiedenen Nutzungsbereichen des Hauses und wird so zum Erlebnis. Hier findet der Nutzer einen Treffpunkt zum Gedankenaustausch oder für eine Ruhepause. Die Raumanordnung, die Gestaltung von Raumelementen und die Wegeführung folgen der Grundidee des Feng Shui.

Vogelperspektive - zum vergrößern anklicken

Durch den Einsatz regenerativer Energien, modernster Haustechnik und optimierter Gebäudeform und -hülle, werden die Energiekosten auf ein Minimum reduziert.

Standort

Übersichtsplan

Die Stadt Bochum hat eine ca. 12 Hektar große Fläche in unmittelbarer Nachbarschaft zur Ruhr Universität Bochum und der Fachhochschule erschlossen.

» Mehr zum Standort

Energiekonzept

Gräser und Bäume im Gegenlicht

Reduktion der Energiekosten über regenerative Energien, modernste Technik und ein optimiertes Gebäude kennzeichnet das TQ13.

» Mehr zum Energiekonzept